Beratung & Buchung
täglich von 9 - 18 Uhr

Tel.-Nr.:

0800 400 40 410 (kostenlos)

MENU
 
INFO-BOX
 

Urlaub in Polen

Auf dieser Seite finden Sie Wichtiges zur geplanten Reise nach Polen, Zollbestimmungen in Polen, die wichtigsten Notrufnummern und die beste Reisezeit. Informationen über die gastronomischen Gepflogenheiten in Polen sowie die Öffnungszeiten der öffentlichen Einrichtungen oder das Mitführen von Tieren finden Sie hier.

Reiseinformationen über Polen

Polen

Die Währung in Polen.

die FahneTrotz Beitritt zur EU behält Polen noch seine alte Währung, in vielen touristischen Gebieten wird aber auch der Euro akzeptiert. In Banken, größeren Hotels, Wechselstuben (s.g. Kantor) und Reisebüros können Sie unproblematisch Ihr Geld wechseln. Es gibt auch wie in Deutschland Geldautomaten, die ec-Karten akzeptieren und in deutscher oder englischer Sprache zu bedienen sind. Sie können je nach Bank bis zu 2000 Zloty auszahlen lassen. Für diesen Vorgang wird eine Gebühr von 3 Euro berechnet, das eigene Konto wird zum aktuellen Kurs belastet. Fast alle Kreditkarten werden in den meisten Hotels, Geschäften und Restaurants akzeptiert.

Die Tiere nach Polen mitnehmen.

Für mitgeführte Tiere nach Polen ist ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis erforderlich, das nicht älter als 3 Tage sein darf. Eine Internationale Impfbescheinigung mit der Eintragung einer Tollwutimpfung muss vorgelegt werden. Die Impfung muss mindestens 21 Tage alt und darf höchstens 12 Monate alt sein.

Polen – die Einreise.

Bei der Einreise braucht man nur den Personalausweis. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren müssen einen Kinderausweis mit Lichtbild haben oder einen Eintrag im Reisepass der Eltern. Der Reisepass in Polen ist nicht mehr benötigt.

Verkehrsregeln in Polen.

Wenn Sie mit dem eigenen Pkw das polnische Land bereisen, sollten Sie Ihren nationalen Führerschein und Fahrzeugschein mitführen. Ratsam ist auch, die Grüne Versicherungskarte bei sich zu haben für den Fall eines Schadens. Wenn Sie EU-Kenzeichen an der Rückseite Ihres Fahrzeugs angebracht haben, muss das „D-Schild“ (Nationalkennzeichen) nicht zusätzlich angebracht werden.

Geschwindigkeit:
  • 50 km/h im Stadtgebiet von 5 bis 23 Uhr und 60 km/h ab 23 bis 5 Uhr,
  • 90 km/h ausserhalb von Städten und bewohnten Gebieten,
  • 120 km/h auf zweispurigen Schnellstrassen,
  • 140 km/h auf Autobahnen
Außerdem:
  • Das Tagfahrlicht muss unabhängig von den Lichtverhältnissen immer eingeschaltet werden
  • Blutalkohol darf 0,2 Promille nicht übersteigen
  • Vordersitz- und Rücksitzpassagiere müssen Gurt anlegen
  • Autos müssen mit Feuerlöscher, Reiseapotheke und Warndreieck ausgestattet sein.

Die Zollbestimmungen: Polen – Deutschland.

Die Zollkontrollen an der Grenze entfallen, aber für die Ein- und Ausfuhr von Waren gelten trotzdem die EU-Bestimmungen. Zum Beispiel ist die zollfreie Einfuhr von Tabakwaren zu privaten Zwecken begrenzt auf: Zigaretten 800 Stück, Zigarillos 400 Stück, Zigarren 200, Rauchtabak 1kg usw. Aktuele Bestimmungen hier!

Ärztliche Versorgung in Polen.

Die ärztliche und zahnärztliche Versorgung und das Angebot an Apotheken in Polen sind gut. Spezialarzneimittel sollte man zur Vorsicht mitnehmen, obwohl auch die in jeder Apotheke bestellt werden können. Hier gelten wie für andere EU-Länder gleiche Regelungen. Die eigene Krankenkasse übernimmt die Kosten, die für ärztliche Leistungen in Polen anfallen. Einen Arzt oder Zahnarzt in Polen in Anspruch zu nehmen ist also grundsätzlich möglich. Wer nach Polen reist und gesetzlich versichert ist, sollte zusätzlich eine private Reisekrankenversicherung abschließen, die sehr preiswert ist. Im Falle des Rücktransports von Schwerverletzten und –erkrankten ist eine solche Police unersetzlich.

Baden in Polen.

Die Wasserqualität der Ostsee und der meisten Seen in Polen sind gut bis sehr gut. Die offiziellen Bäder und Badestellen sind mit Bojen gekennzeichnet und von Rettungsschwimmern bewacht.

Die beste Reisezeit nach Polen.

Die günstigste Zeit für eine Reise nach Polen ist Mai bis Oktober. Tagestemperaturen und das Klima in Polen entsprechen in etwa dem in Deutschland, warm aber in der Regel nicht heiß. Der Niederschlag ist in dieser Zeit am geringsten, und die Wassertemperatur erreicht 16-18°C. Im Winter fallen die Temperaturen im Nordosten Polens gelegentlich bis unter 30 Grad minus .

Essen und Trinken in Polen.

Die Preise in den polnischen Cafés und Restaurants sind in der Regel günstiger als in Deutschland. In Kurorten, Ferienzentren und Städten ist das Angebot sehr vielfältig. Preiswertes Essen gibt es in sogenannten Milchbars. In Restaurants sind die Speisekarten häufig mehrsprachig. Trinkgelder liegen bei etwa 10% der Rechnungssumme. Geöffnet ist meistens von 9 bis 23 Uhr , in Großstädten auch länger. Cafés sind üblicherweise zwischen 7 und 19 Uhr geöffnet.

Notruf in Polen.

Für deutschsprachige Touristen in Polen ist vom 1. Mai bis 30. September ein telefonischen Notruf in deutscher Sprache vorgesehen. In dringenden Fällen zwischen 8 und 22 Uhr sollen täglich deutschsprachige Hilfskräfte mit Rat zur Verfügung stehen, z.B. bei Diebstählen, Unfällen oder Problemen mit der Polizei. Für solche Fälle ist die Notrufnummer landesweit gebührenfrei von jedem Festnetzanschluss erreichbar und lautet:
  • Deutschsprachige Hilfskräfte bei Problemen, Tel.: 0800 - 200 300
  • Vom eigenen Handy, Tel.: 0048 – 22 – 601 55 55
    (Hier fallen die üblichen Verbindungskosten an wie bei Auslandgesprächen).
  • Die ADAC Pannenhilfe in Polen: 0103322 – 6222 0060 oder 022 825 9734

Die übrigen Notrufnummern sind in ganz Polen gleich und kostenlos von den öffentlichen Telefonzellen anzuwählen:

  • Pannendienst: 981 ( Vergleichbar mit ADAC)
  • Polizei: 997
  • Feuerwehr: 998
  • Rettungsdienst: 999

Post in Polen.

Postämter in Polen sind in der Regel Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr geöffnet. In großen Städten ist rund um die Uhr geöffnet. Die Postämter verfügen über Kartentelefone , Telefonkarten sind hier ebenfalls erhältlich.

Taxi in Polen.

Achtung! Benutzen Sie kein Taxi, das seine Tarife nicht ausgehängt hat, und vergleichen Sie die Preise. Als seriös gelten „Radio-Taxis“, die üblicherweise per Telefon bestellt werden. Taxifahrten in Polen sind vergleichsweise preiswert. Die Tarife gestalten sich sehr unterschiedlich, sowohl von Stadt zu Stadt als auch zwischen den einzelnen Taxiunternehmen. Es gibt einige schwarze Schafe, die überhöhte Preise verlangen.

Toiletten in Polen.

Die meisten öffentlichen Toiletten in Polen sind mit einem Kreis für die Damen und einem Dreieck für Herren versehen. Wie in Deutschland auch ist meistens eine kleine Gebühr zu entrichten, auch in Restaurants.

DRV Reiseversicherung